Über mich

Mein Bild
Ich liebe es zu backen, zu experimentieren und zu probieren! Vielleicht ist nicht alles perfekt aber nicht nur das Auge isst mit. Unperfect is homemade! - Mein Motto!

Dienstag, 29. August 2017

Einschulungstorte

Ein Jahr ist es nun schon her, daß ich zur Einschulung der kleinen Tamara diesen kleinen Kuchen eingedeckt habe. 




Wie die Zeit nur vergeht, jetzt ist sie schon ein großes Mädchen und kommt in die 2. Klasse. Dafür wünsche ich Dir natürlich auch in diesem Jahr alles Gute und viel Spaß in der Schule!

Innen versteckt sich Vanillebiskuit mit Schokoladencreme. Als Ganache hat sie sich für eine Zartbittervariante entschieden.



Mittwoch, 23. August 2017

Minitörtchen

Diese kleinen Törtchen schmecken in der Gesamtheit einfach wunderbar. 




Als Boden dient ein Mürbeteigkeks mit Backkakao. Mein Grundrezept findet Ihr unter den Bildern.

Der Biskuit ist ein Vanillerührkuchen in kleiner Muffinform gebacken. Vor dem Backen habe ich einen kleinen Teelöffel Holdunderbeerenmarmelade in die Form gegeben, so daß die Unterseite fruchtig schmeckt.

Die Creme auf den Törtchen ist ein Gemisch aus Nutella und Frischkäse. Gut durchgekühlt kann man es wunderbar aufspritzen.

Die Törtchen sind mit einem Klecks Kuvertüre auf dem Keks befestigt.



Mozart Guglhupf

Bei diesem trüben Wetter in Köln kann mich nur ein schönes Stück Kuchen wieder aufmuntern. Deshalb darf es heute ein leckerer Guglhupf sein, vielleicht kommt dann auch der Sommer wieder zurück....

Mozart-Guglhupf




Zutaten:
250 gr. Zucker
200 gr. weiche Butter
1 Pck Vanillezucker
5 Eier
1 Prise Salz
425 gr. Mehl gesiebt
1 Pck Backpulver
125 gr. Mascarpone
12 EL Sahne
6 EL Milch
1 Tafel Nougatschokolade
2 EL Backkakao
3 TL gemahlene Pistazien
50 gr. Marzipan


Backofen auf 170 Grad vorheizen. Nougatschokolade im Wasserbad schmelzen. Marzipan kleinraspeln.

Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Die Eier einzeln dazugeben und gut vermixen. Sodann Salz, Mehl, Backpulver, Sahne, Milch und Mascarpone dazugeben und kräftig schlagen bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Den Teig in drei Teile aufteilen. Eine Guglhupfform fetten. Den ersten Teig mit dem Marzipan verrühren und in die Form geben. Den zweiten Teig mit den Pistazien gut verrühren und auf den anderen Teig geben. Zum Schluss den dritten Teig mit Kakao und Nougatschokolade vermischen und ebenfalls in die Form geben.

Für ca. 60 Minuten backen und gut auskühlen lassen. Ggf. mit Schokolade oder Puderzucker überziehen


Dienstag, 22. August 2017

Nutellakuchen

Bevor mein kleiner Mann bald schon 3 Jahre alt wird, wollte ich euch noch den Kuchen vom letzten Jahr zeigen...

Nutella Kuchen



Zutaten für eine Springform
6 Eier
250 gr. Butter
250 gr. Zucker
170 ml Milch
300 gr. Nutella
375 gr. Mehl
7 gr. Backpulver
1 Pck Vanillezucker

Für den Guss:
40 gr. Kokosfett
100 gr. Nutella


Backofen auf 175 Grad vorheizen. Backform fetten oder einsprühen.

Aus den Teigzutaten einen Rührteig herstellen und diesen in die Backform geben.

Ca. 60 – 70 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und gut abkühlen lassen.
Nutella für den Guss und Kokosfett im Wasserbad schmelzen lassen und gut miteinander verrühren. Über den Kuchen geben und vollständig trocknen lassen.




Dounat Kekse

Ihr Lieben,
ich bin ja Mürbeteig-Fan, denn dieser Teig ist einfach wunderbar für kreative Kekse. Hier mal kleine süße Dounat-Kekse




Zuerst einen ganz normalen Mürbeteig zubereiten. Mein Standartrezept ist:
Zutaten:
150 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Ei
300 gr. Mehl
Kuvertüre
Zuckerperlen
 

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Alle Zutaten zu einem Teig zusammenkneten.

Den Teig ausrollen und Dounats ausstechen.

Für ca. 8 - 10 Minuten backen und gut auskühlen lassen.
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und mit einem Löffel auf den Dounats verteilen. Zuckerperlen darüber streuen und gut trocknen lassen.



Zitronen-Frischkäse-Kuchen

Sommer, Sonne und ein lecker-frischer Frischkäse-Zitronenkuchen




Zutaten:
125 gr. weiche Butter
2 Eier
150 gr. Zucker
175 gr. Frischkäse
200 gr. Mehl
½ TL Natron
1 Zitrone, Schale sowie Saft
Ausserdem
150 gr. Puderzucker, 1 El Milch, ½ Zitrone (Saft)


Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Butter mit Zucker schaumig aufschlagen, sodann die Eier einzeln dazu geben und unterrühren. Den Frischkäse mit vermischen. Dann Mehl mit Natron vermischen und ebenfalls zum Teig geben. Alles gut verrühren. Die Schale der Zitrone abreiben und die Zitrone auspressen. Alles ebenfalls zum Teig geben und vermischen.

Den Teig in eine gefettete Kastenform geben und für ca. 50 – 60 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Aus Puderzucker, Milch und dem Saft der halben Zitrone einen Guss herstellen und über den Kuchen geben.


Blaubeer Muffins mit Maismehl

Solange es die kleinen süßen Beeren noch frisch gibt, kommt hier dasRezept für meine 

Blaubeer-Muffins mit Maismehl




Zutaten für 7 Stück:
90 gr. Maismehl, fein
45 gr. Mehl
50 gr. geschmolzene Butter
70 gr. Blaubeeren
60 ml Milch
65 gr. brauner Zucker
1 Ei
1 gehäuften TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Zimt


Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Abgekühlte aber noch flüssige Butter sowie Milch dazu geben und kräftig weiterschlagen bis eine homogene Masse entsteht.

Maismehl, Mehl, Salz, Zimt sowie Backpulver dazu geben und alles kräftig durchrühren bis ein geschmeidiger Teig entsteht.

Sodann mit einem Holzlöffel die Blaubeeren vorsichtig unterheben.
Den Teig in die Mulden (gefettet oder mit Papierförmchen ausgelegt) eines Muffinblechs geben und für ca. 17 - 20 Minuten goldgelb backen. 

Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.