Über mich

Mein Bild
Ich liebe es zu backen, zu experimentieren und zu probieren! Vielleicht ist nicht alles perfekt aber nicht nur das Auge isst mit. Unperfect is homemade! - Mein Motto!

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Silvester Fingerfood 2016

Ihr lieben Backverrückten...

das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Für mich war es ein verrücktes, aufregendes, grenzwertiges aber auch fröhliches Jahr... 

Ich hoffe und wünsche Euch, daß das Jahr 2016 allen ganz viel Glück und Segen bringt und Ihr ein wundervolles neues Jahr vor Euch habt!

Als kleinen Jahresabschluss habe ich Euch noch einen Snack für Eure Silvesterparty gezaubert, welcher sehr schnell und einfach geht.



Ihr braucht dafür einfach nur:
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Pizzaschneider
ggf. wenn Ihr das Gebäck süß haben wollt entweder Puderzucker und Wasser zum Guss verrührt oder Zimt-Zucker
oder, wenn Ihr es herzhaft haben wollt, einen schönen Quark-Knoblauch-Dip


Teilt den Blätterteig längst in zwei Hälfte und rollt mit dem Pizzaschneider kleine Streifen aus. Jeweils zwei Streifen legt ihr dann zusammen und formt diese zu einer Zahl. Die Zahlen legt ihr dicht nebeneinander auf ein Backblech.

Nun alles nach Anleitung backen und schon fertig!!! 

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Snowman Cake




Ihr Lieben !!!

Ich wünsche Euch allen eine wundervolle und besinnliche Weihnachtszeit verbunden mit einem großen Dankeschön, daß ich mir das Jahr über die Treue gehalten habt.

Und als Abschluss meines Weihnachtsspecial gibt es für Euch heute mal eine Fondant-Torte. Gefüllt ist der kleine Kerl mit Schokokuchen und Erdbeercreme.

FROHE WEIHNACHTEN!!!


Sonntag, 20. Dezember 2015

Mini Nusshörnchen


Eine wundervolle Ergänzung zum Kaffee



Zutaten:
200 gr. Butter
200 gr. Frischkäse
300 gr. Mehl
100 gr. brauner Zucker
100 gr. weißer Zucker
100 gr. gemahlene Haselnüsse


Butter, Mehl und Frischkäse zu einem schönen Teig verarbeiten. Diesen in Folie wickeln und mindestens zwei Stunden kühl stellen.

Den Teig in 4 Teile schneiden und jedes Teil rund wie eine Scheibe ausrollen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Nüsse mit den beiden Zuckersorten vermischen und jeweils 1/4 der Menge auf jeden Teigfladen geben.
 

Mit einem Pizzaschneider oder Teigrad 16 Tortenstücke schneiden. Diese von der breiten Seite her aufrollen und zu kleinen Hörnchen formen. 



Ca. 12 - 16 Minuten goldgelb backen. Gut auskühlen lassen.

Samstag, 19. Dezember 2015

Elch Kekse

Diese lustigen Kekse sind ganz einfach gezaubert. 


Zuerst stellt Ihr einen Mürbeteig her. Ich nutze dieses Rezept immer:

Zutaten:
150 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Ei
300 gr. Mehl


Alle Zutaten zu einem Teig zusammenkneten.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Teig ausrollen und mit einer Lebkuchenmann-Form die Plätzchen ausstechen. Ca. 8 - 10 Minuten backen.
Gut auskühlen lassen.

Für das Royal Icing schlagt Ihr ein Eiweiß auf. Dann 200 gr. - 250 gr. Puderzucker einrieseln lassen und weitermixen. Nach Wunsch einen Spritzer Zitrone dazu geben.

Nun könnt Ihr das Icing nach Wunsch färben und die Kekse entsprechend bemalen.
 

Bitte gut durchtrocknen lassen. 

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Kaffee Pralinen

Mal heute ein paar Pralinenchen für Euren Adventsteller:




Zutaten für 15 Stück:
Für den Mantel:
200 gr. sehr dunkle Schokolade
Silikonpralinenform


Die Schokolade vorsichtig im Wasserbad erwärmen. Die Silikonform dann zu 2/3 mit Schokolade füllen und hin- und herschwenken, so daß überall am Rand Schokolade ist. Kurz warten und noch einmal schwenken. Dann die restliche Schokolade wieder in das Behältnis im Wasserbad zurückgießen. Warm stellen. 

Die Silikonform dann in den Kühlschrank stellen.

Für die Ganache (Füllung):
125 gr. dunkel Schokolade, kleingehackt
125 ml Sahne
1 1/2 TL Espressopulver löslich


Die Sahne erwärmen bis kurz vor dem Kochen. Die Schokolade dazu geben und ca. 10 Minuten stehen lassen. Dann umrühren bis sich eine homogene Masse ergibt. Diese in die Pralinenformen füllen. Oben noch einen kleinen Rand lassen.

Nun mit der restliche Schokolade vom Mantel auffüllen und glatt abstreifen.
Nach Wunsch mit einer Kaffeebohne dekorieren. 


Mittwoch, 16. Dezember 2015

Süße Nikoläuse

Hier mal eine kleine Geschenkidee zu Weihnachten:

Süße Nikoläuse




Zutaten:
Backpapier
Kuvertüre
Kokosflocken
grüne Lebensmittelfarbe
Dominosteine
rote Zuckerschrift
kleine Nikoläuse
Runde Plätzchen
Zuckerguss


Aus dem Backpapier kleine Hörnchen basteln. Die Kuvertüre schmelzen und einfüllen. Verkehrtherum in ein Glas stellen und trocknen lassen.

Die Kokosflocken mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben.
Zuckerguss anrühren und die Kokosflocken damit an den Schokobäume kleben. 

Mit Zuckerguss ein bisschen Schnee aufspritzen.

Auf den Keks einen Dominostein, die Bäume und Nikoläuse mit Zuckerguss festkleben. Mit der Zuckerschrift eine Schleife auf den Dominostein malen.

Schön in Folie einpacken und verschenken.

Montag, 14. Dezember 2015

Weihnachtsbrezel

Diese kleinen süßen Stückchen sind von der Herstellung etwas aufwendiger aber jeder Handgriff lohnt sich wirklich:



Zutaten:
100 gr. gemahlene Mandeln
125 gr. weiche Butter
90 gr. brauner Zucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
3 TL Weihnachtsgewürz
100 gr. Mehl
1 Pck Blätterteig aus dem Kühlregal
Ausserdem
1 Eiweiß
100 gr. Zucker


Mandeln in einer Pfanne rösten. Butter mit braunem Zucker und Salz cremig aufschlagen. Eigelb zugeben, Weihnachtsgewürz, Mehl und Mandeln dazugeben und glatt rühren. Ca. 1 Stunde kalt stellen.

Blätterteig ausrollen und in der Mitte durchschneiden. Den Blätterteig mit Eiweiß bepinseln. Nun den gekühlten Gewürzteig auf eine Hälfte verteilen und die andere Hälfte des Blätterteigs wieder oben auflegen.
 

Alles in Folie verpacken und noch einmal für ca. 1 Stunde kühl stellen.

Backofen auf 190 Grad vorheizen.

Den gekühlten Teig ausrollen, so daß er ca. 5 mm dick ist. Mit einem Pizzaschneider oder Teigrad lange Stränge abrollen und in sich verdrehen, so daß eine Kordel entsteht.
Die Teigkordeln zu einer Brezel zusammenlegen und in Zucker wälzen. Nun für ca. 10 - 15 Minuten backen, gut auskühlen lassen. 

Sonntag, 13. Dezember 2015

Weihnachtsmuffins Kranz

Hier mal eine kleine Deko-Idee, was Ihr mit dem Gewürzkuchen auch schönes machen könnt...



Rezept dazu findet ihr in dem Blogeintrag davor. Aber Ihr könnt natürlich auch jeden anderen Muffinteig verwenden, solang er nicht zu hoch geht. 

Einfach auf den fertig glasierten Küchlein eine in grün eingefärbte Creme - meine war diesmal Cremefine aufgeschlagen mit Vanillezucker und Zucker und mit Mascarpone vermischt - mit einer Sterntülle aufspritzen und mit roten Kügelchen verzieren. 

Und schon habt Ihr einen tollen Eyecatcher für Eure Weihnachtstafel


 

Samstag, 12. Dezember 2015

Weihnachtlicher Gewürzkuchen

Diesen tollen Kuchen muss es bei uns jedes Jahr zu Weihnachten geben. Erst dann hat die Weihnachtszeit richtig begonnen. Man kann diesen auf einem Blech - oder z. B. in Muffinförmchen - backen und natürlich auch nach Herzenslust dekorieren. 



Zutaten für ein Blech:
4 Eier
150 gr. weiche Butter
250 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 EL Honig
3 TL Lebkuchengewürz
200 gr. Haselnüsse gemahlen
350 gr. Mehl
1 Pck Backpulver
250 ml Milch


Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Alle Zutaten zu einem glatten Teig vermischen. Auf ein Backblech streichen oder in Muffinformen geben (wie auf den Bildern) und für ca. 20 Minuten backen.

Auf dem fertigen Kuchen Kuvertüre verteilen. Am nächsten Tag schmeckt der Kuchen noch besser. 

Der Kuchen ist sehr saftig und hält sich locker eine Woche in einer verschlossenen Dose. 

Sonntag, 6. Dezember 2015

Nikolaus Kekse

Ihr Lieben, 

zum heutigen Nikolaustag gibt es mal einfache Mürbeteigplätzchen- ein bisschen passend aufgemotzt.. 




Dafür braucht ihr:
150 gr. Butter weich
120 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Ei
300 gr. Mehl


Alle Zutaten sehr gut zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

2/3 des Teiges färbt ihr nun rot ein. Ich bevorzuge die Wilton-Gel-Farben. Den Rest des Tages lasst ihr farblos.

Nun formt ihr eine große rote Kugel für den Bauch. 4 kleine Kugeln für die Arme und Beine und eine Zipfelmütze. Den Kopf sowie Hände und Füße und auch den Bommel der Mütze formt ihr aus dem ungefärbten Teig. Setzt alles auf einem Blech mit Backpapier zusammen.

Bei ca. 180 Grad ca. 8 - 10 Minuten backen. Die kleinen Kerlchen sollten nicht zu dunkel werden.

Mischt nun Royal Icing an. Dazu nehmt Ihr 1 Eiweiß und ca. 200 gr. Puderzucker sowie einen Spritzer Zitrone. Schlag das Ei auf und laßt den Zucker sowie den Zitronensaft langsam einfließen.
 

Füllt die Masse einen Spritzbeutel mit ganz kleiner Tülle und zeichnet damit Bart und Bommel auf. 


Samstag, 5. Dezember 2015

Spekulatius nach Omas Rezept

Ein gutes altes Rezept der Familie


 

Zutaten:
500 gr Mehl
250 gr Zucker
1 Pck Vanillezucker
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
200 gr. Margarine
2 Eier
etwas Kardamom


Zutaten miteinander vermengen und über Nacht gut verschlossen in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig leicht trocken reiben und auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch mal geschmeidig kneten. Teig in die Formen drücken und entweder ausschlagen oder direkt darin backen. Ich habe die Silikonformen von TCM und kann direkt darin backen.

Ca. 10 - 15 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, da der Spekulatius noch weich ist. 


Donnerstag, 3. Dezember 2015

Nutella Schokoberge

Diese leckeren Berge zergehen auf der Zunge



Zutaten:
200 gr. Mehl
75 gr. Zucker
1 Ei
100 gr. Butter, weich
40 gr. Backkakao
40 gr. Nutella


Aus diesen Zutaten einen geschmeidigen Teig herstellen und kleine Berge formen.
Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen und die Berge für ca. 14 Minuten backen.

Weiße Schokolade schmelzen und einen guten Klecks auf die ausgekühlten Berge geben.
Gut trocknen lassen.




Dienstag, 1. Dezember 2015

Schmelzende Schneemänner

Für Kinder unheimlich toll...



Zutaten:
5 Eier
250 gr. Mehl
125 gr. Margarine
125 gr. Zucker
1 EL geriebene Zitronenschale
200 gr. Puderzucker
bunte Smarties
Marshmallows
Zuckerschrift


Backofen ca. 200 Grad vorheizen.

Eier trennen. Alle Eigelb sammeln. 2 Eiweiß getrennt aufbewahren.
Mehl, Margarine, Zucker und die Eigelb und die Zitrone mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
 

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit einem Glas Kreise ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech im Ofen für ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2 Eiweiß steif schlagen, Puderzucker einrieseln lassen.

Die Kekse mit dem Zuckerguss bestreichen und die Marshmallows und Smarties draufkleben. Nach dem Trocknen die Gesichter und Arme aufmalen. 



Montag, 30. November 2015

Baiser Weihnachtsmützen und Tannenbäume


Prima zur Eiweißresteverwertung



Zutaten:
3 Eiweiß
125 gr. Zucker
ein Spritzer Zitrone
Lebensmittelfarbe


Backofen auf 80 Grad vorheizen

Das Eiweiß steif schlagen, langsam den Zucker einrieseln lassen und weitermixen bis er sich aufgelöst hat. Lebensmittelfarbe einrühren.

Ich habe bei den Weihnachtsmützen nur die Hälfte eingefärbt.

Die Baisermasse auf ein Backblech spritzen und ggf. mit Zuckerperlen dekorieren.

Ca. 1 1/2 Stunden im Ofen lassen. Tipt man auf die Spitze und sie ist fest, ist der Baiser fertig. Ansonsten noch länger drin lassen. 


Samstag, 28. November 2015

Vanillekipferl

Der Klassiker unter den Weihnachtskeksen und ein absolutes Muss!



Zutaten:
250 gr. Mehl
100 gr. gemahlene Mandeln
50 gr. Puderzucker
4 Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
200 gr. kalte Butter
1 Eigelb
4 EL Zucker zum Wenden


Mehl, Mandeln, Puderzucker 2 Pck Vanillezucker und 1 Prise Salz vermengen. Die Butter gewürfelt zum Mehl geben und mit dem Eigelb schnell zu einem glatten Teig verarbeiten. Mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und zu Kipferln formen oder - so wie ich es immer mache - in die Backblechform drücken.

Ca. 12 - 15 Minuten backen. Sie dürfen nicht zu dunkel werden.

Übrigen Vanillezucker mit Zucker mischen und die lauwarmen Kipferl vorsichtig darin wenden. Einen Tag ziehen lassen.



Mittwoch, 25. November 2015

Tannenbaum Muffins

++++++ Weihnachts-Special ++++++




Ihr lieben Backverrückten!

Nun ist die wunderbarste Zeit im Jahr gekommen! Wir können backen, backen, backen und noch mehr backen... und natürlich gibt es von mir auch ein Weihnachtsspecial mit Rezepten und Anregungen.

Ich hoffe Ihr findet viele tolle Ideen für Euren Backmarathon. Und vielleicht schickt der ein oder andere mir auch ein Foto? Ich würde mich sehr freuen!

Wir starten nun dann mit den tollen:
Tannenbaum Muffins

Für diese Muffins müßt ihr erst einmal die Tannenbäume vorbereiten.
Ihr benötigt dafür Salzstangen, grüne Melts und Zuckerperlen.

Legt die Salzstangen auf ein Stückbackpapier. Schmelzt die Melts und spritzt die Tannenbäume über die Salzstangen. Dekoriert die Bäume mit Zuckerperlen. Bitte alles gut durchtrocknen lassen.

Backt einen Muffin nach Eurem Geschmack. Die Creme könnt Ihr auch nach Eurem Gusto wählen. Notfalls kann es einfach sehr steif geschlagenes Cremefine sein mit Vanillezucker gemischt.

Die Tannenbäume könnt Ihr dann einfach in die Muffins stecken. Bitte beachtet, daß Ihr dies erst kurz vor dem Servieren macht, denn die Salzstangen können aufweichen und knicken um. Das wäre natürlich zu schade...

In diesem Sinne: Auf ins fröhliche Backvergnügen!

Dienstag, 24. November 2015

Bärchen Weckchen

Zum ersten Geburtstag meines Sohnes gab es diese süßen
Bärchen-Reihenweckchen




Teig nach Slava
Zutaten:
95 ml Milch erwärmen und
50 gr. Zucker sowie
1 Pck Vanillezucker einrühren.
40 gr. Butter sodann dazu geben und verrühren. Leicht abkühlen lassen. Dann
1 EL Öl und
1 Ei dazu geben und wieder alles gut verrühren.

65 ml Wasser mit
1 EL Zucker und
20 gr. Hefe vermischen bis alles aufgelöst ist.
350 gr. Mehl dazu geben sowie auch das Milchgemisch


Alles sehr gut verrühren und verkneten bis der Teig sich vom Schüsselrand löst. 

Alles zu einer Kugel formen und mit etwas Öl bestreichen damit nichts austrocknet.
 

An einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Danach 9 große Bällchen und 18 kleine Bällchen formen und wieder 10 Minuten ruhen lassen. Die großen Bällchen sowie die kleinen Bällchen (Öhrchen) in eine Backform geben (am besten mit Backpapier ausgelegt) und noch einmal abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Kugeln mit einem Gemisch aus 1 Ei und 2 EL Milch sowie 1 TL Zucker bestreichen und für 25 Minuten backen.

Augen, Öhrchen und Schnäuzchen sind mit geschmolzener Schokolade gemalt. 




Sonntag, 22. November 2015

Blätterteig-Pudding-Körbchen

Vielleicht kennen das viele von Euch:

Abends 18.30 Uhr:
Tochter: "Maaaaaama!! Morgen muss ich was gebackenes mit in die Schule nehmen. Für ca. 30 Personen! Du kannst doch sicherlich schnell was machen, oder" (große Kulleraugen machend)

Mutter: "PANIK!!!"

Muss aber nicht mehr sein! Mit diesen kleinen leckeren Puddingsnacks seid ihr immer auf der richtigen Seite:




Zutaten:
2 Pck Blätterteig (Kühlregal)
1 Muffinblech für Minimuffins
Für die Puddingfüllung:
1 Päckchen Vanillepudding
1 Päckchen Schokopudding
400 gr. Milch
50 gr. Sahne
3 EL Zucker
2 Eigelb

Glasur
Puderzucker
Wasser


Und los gehts: 1 Rolle Blätterteig auf dem Muffinblech ausrollen und mit dem Pizzaschneider zwischen den Mulden entlangfahren. Die einzelnen Teigstücke in die Mulden drücken.

Nun wird der erste Pudding gekocht:
200 gr. Milch in einen Topf geben. Von der Milch ein paar Löffel abnehmen und das Vanille-Puddingpulver damit glatt rühren. Die restliche Milch mit 1,5 EL Zucker zum kochen bringen, Topf von der Flamme ziehen und diese ausstellen. Puddingpulver und 25 gr. Sahne einrühren und wieder auf die ausgestellte Flamme stellen. Nun ordentlichen rühren, da sich die Zutaten zuerst wieder teilen und es aussieht, als wenn die Milch gerinnt. Wenn man kräftig rührt, dann verbindet sich alles wieder.

3 EL vom Pudding abnehmen und mit einem Eigeld glatt rühren. Alles wieder zum Pudding geben und rühren. Beiseite stellen.
Mit dem Schokoladenpuddingpulver ebenfalls verfahren.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Mulden mit den Teigstücken werden nun mit Vanillepudding gefüllt und gebacken bis sie goldgelb sind. Das waren bei mir ca. 10 Minuten.
Puderzucker und Wasser verrühren und die nach heißen Gebäckstücke damit bestreichen.

Mit der nächsten Blätterteigrolle und dem Schokopudding gleich so verfahren. 


Donnerstag, 19. November 2015

Apfel Marzipan Muffins

Ach sie sind einfach nur lecker:




Für den Teig:
100 gr. Butter
200 gr. Mehl
2 TL Backpulver
100 gr. Marzipan, in kleine Stücke geschnitten
2 Eier
200 gr. Schmand
80 gr. Zucker
1 TL Zimt
300 gr. Äpfel, kleingeschnitten

Für die Streusel:
70 gr. Butter
1 TL Zimt
100 gr. Mehl
70 gr. Zucker
1 Prise Salz

Für den Guss:
Puderzucker und Zitronensaft und Milch


Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Für die Streusel: Die 70 gr. Butter schmelzen und abkühlen lassen. Alle Zutaten der Streusel dazu geben und mischen. Beiseite stellen.
Zucker und Butter schaumig schlagen, die Eier, Zimt sowie den Schmand dazu geben. Mehl mit Backpulver mischen und dazu sieben. Das Marzipan einmengen und die Äpfel unterheben.

Muffinblech vorbereiten oder Papierförmchen nehmen. Teig in die Mulden füllen und die Streusel oben drauf geben.
Ca. 25 - 30 Minuten backen. Aus Milch, Puderzucker und Zitronensaft einen Guss herstellen und auf die lauwarmen Muffins geben. 


Montag, 16. November 2015

Blätterteig Kringel

Meine Lieben,
ich habe ein neues Lieblingsrezept!!! So einfach aber traumhaft lecker! Eigentlich nennt man dieses Gebäck: Teeblätter, da der Teig in diesem Form ausgestochen werden soll. 



Ich habe mich aber für meinen Dounut-Ausstecher entschieden, so daß sie ein bisschen an Crounuts erinnern, sie werden jedoch nicht in Fett ausgebacken. Da also irgendwie ein richtiger Name fehlt, nenn ich sie einfach:

------------ Frau Brotbäckers Kringel! --------------

Und so werden sie gemacht:
1 Paket Blätterteig (Kühlregal)
1 Pck Paradiescreme
2 Becher Sahne
50 gr. Zucker
50 ml Wasser
Zucker zum bestäuben
Schokoglasur


Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Blätterteig ausstechen, die Form bestimmt ihr selbst.
Zucker und Wasser in einem Topf erhitzen und ca. 2 Minuten köcheln lassen, aber bitte aufpassen, daß der Zucker nicht zu stark einkocht sondern noch flüssig ist.

Den Blätterteig mit dem Läuterzucker einpinseln und dick mit Zucker bestreuen. Ca. 15 Minuten backen und abkühlen lassen.

Für die Creme die beiden Becher Sahne mit der Paradiescreme aufschlagen. Blätterteigteile umdrehen, so daß die Zuckerseite unten ist, und auf die Teile streichen. Leicht antrocknen lassen.

Kuvertüre schmelzen und die Puddingsseite in die Schokolade tauchen. Gut durchtrocknen lassen.