Über mich

Mein Bild
Ich liebe es zu backen, zu experimentieren und zu probieren! Vielleicht ist nicht alles perfekt aber nicht nur das Auge isst mit. Unperfect is homemade! - Mein Motto!

Sonntag, 30. August 2015

Kinderriegel - Cupcakes


Super schokoladig und traumhaft süß..



Zutaten für 12 Stück:
70 gr. weiche Butter
180 gr. Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Ei
200 ml Milch
10 ml Öl
300 gr. Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
50 gr. Backkakao
10 Riegel Kinderschokolade (aus den 100 gr. Tafeln)


Für das Topping:
240 ml Sahne
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Sahnesteif
110 gr. Frischkäse
100 gr. Puderzucker
50 gr. Kinderschokolade


Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Ei kurz aufschlagen. Milch und Öl unterrühren.

Mehl, Backpulver, Salz und Kakao mischen und zu dem Buttergemisch geben.
Die Kinderschoki kleinhacken und dazugeben, jedoch nur vorsichtig unterheben.

Den Teig in das gefettete Blech oder in Förmen verteilen und ca. 25 Minuten backen.

Das Topping kann jetzt schon vorbereitet werden. Die Kinderschokolade im Wasserbad schmelzen (Achtung! Nicht zu heiß werden lassen!) Dann die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker schön steif aufschlagen. Puderzucker darüber sieben und verrühren. Frischkäse cremig schlagen und dazu geben. Die flüssige Schokolade darunter heben und kühl stellen.

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, kann das Topping mit einem Spritzbeutel darauf gegeben werden. Einfach nach Lust und Laune dekorieren.




Freitag, 28. August 2015

Oreo-Brownies

Schoko-Schock!!!! Juchuuuuuuh....



Zutaten für ein halbes Backblech
(Für eine große Fettpfanne einfach die Menge verdoppeln)


Frischkäsemasse:
90 gr. Frischkäse
30 gr. Zucker
25 gr. Butter, zimmerwarm
40 gr. gehackte Oreos
1/2 Ei
(ich verwirrle ein Ei, wiege es ab und nehme davon die Hälfte)


Für die Browniemasse:
1 1/2 Eier
125 gr. Zucker
100 gr. Zartbitterschokolade, gehackt
75 gr. Butter
60 gr. Mehl
40 gr. Oreos, gehackt
1/2 TL Backpulver


Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten der Frischkäsemasse - bis auf die Oreos - zusammenmischen. Vorsichtig die Oreos unterheben.

Für die Brownies: Butter und Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
Zucker und Eier aufschlagen, Schokolade und Butter unter die Masse heben und mit dem Schneebesen vermischen. Mehl, Backpulver, Salz und Oreos unterheben und vermischen, bis alles eine Masse ergibt.


Schokomasse in die Form geben, Frischkäsemischung darauf und mit einer Gabel durchfahren, damit sich alles leicht vermischt.

Ca. 40 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. In kleine Stücke schneiden, fertig!


Mittwoch, 26. August 2015

Pflaumen-Pudding-Streusel

Na so langsam beginnt ja schon wieder die Pflaumenzeit! Also wieder ran an die Klassiker:

Pflaumen-Pudding-Streusel



Zutaten für eine 26er Form:
1 Pck Vanillepudding
2 EL Zucker
500 ml Milch


Hieraus bitte einen Pudding kochen und auskühlen lassen. Am besten mit Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

900 gr. Pflaumen
300 gr. Mehl
150 gr. Zucker
175 gr. Butter
1 TL Vanillearoma


Pflaumen waschen und entsteinen sowie halbieren.
 

Backofen auf 200 Grad vorheizen. Springform einfetten oder mit Backtrennspray einsprühen.

Butter schmelzen, Mehl mit Zucker und Vanille unterrühren, bis Streusel entstehen. 2/3 der Streusel in die Form geben und einen Boden formen. Pudding darauf verteilen. Pflaumen auf den Pudding geben, jedoch mit der Haut nach unten. Restliche Streusel drauf verteilen und ab in die Röhre.

Ca. 40 Minuten schön leicht gebräunt backen und ggf. mit Puderzucker bestreuen.

Sonntag, 23. August 2015

Piggy-Muffins

Guten Morgen Zusammen, 

ich darf Euch "Piggy" vorstellen. Meine neue kleine rosa Freundin aus Fondant! 




Und so einfach macht Ihr eine "Piggy"

Ihr könnt jedes Muffinrezept dafür verwenden. Sollte das Küchlein zu hubbelig werden, einfach oben cutten, so daß er schön glatt ist. Ich habe das Rezept für die Schmetterlingscupcakes aus meinem Blog genommen, da sie zwar aufgehen aber oben keine große Kuppel bilden.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über den Muffin ziehen, die Dekoelemente in die noch flüssige Glasur drücken.

Für das Schweinchen habe ich Fondant benutzt. Das Gras ist ebenfalls Fondant, welches ich durch ein Sieb gepresst habe.
 

Der von mir benutzte Fondant ist von Nanu Nana (rosa), Edeka (grün) und Xenox (pink). Es ist kein CMC drin, sondern das Schweinchen durfte an der Luft 3 Tage trocknen.

Zimt-Zupfbrot

Gestern vor einem Jahr habe ich das erste Mal dieses leckere Zimt-Faltenbrot gebacken und auch gepostet. Damals noch nicht in meinem Blog sondern auf meiner "normalen" Facebook-Seite. Nun endlich auch für Euch auf meinem Blog das Rezept für....



Zimt-Faltenbrot
mit leckerer Zimtkruste!


Zutaten:
Teig:
1/2 Würfel frische Hefe
150 ml lauwarme Milch
50 gr. brauner Zucker
375 gr. Mehl
1/2 Tl Salz
2 Eier
50 gr. flüssige erkaltete Butter

Zum Aufstreichen:
75 gr. flüssige Butter
100 gr. brauner Zucker
1 Tl Zimt


Hefe in der Milch und einer Prise Zucker auflösen und warten bis die Milch schaumig wird. Dann alle weiteren Zutaten hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Ca. 1,5 Stunden in einer geölten Form gehen lassen.

Kastenform mit Backpapier auslegen. (Ich benutze gerne Silikonformen, da entfällt das natürlich)

Teig noch einmal vorsichtig kneten und zu einem Rechteck ausrollen. Mit der flüssigen Butter bestreichen (bitte etwas zurückhalten für später), Zimt und Zucker daraufstreuen. In Streifen schneiden und in WWWW-Schlangen in die Kastenform stellen. Ca. 60 Minuten gehen lassen.
Backofen vorheizen auf 180 Grad

Das Brot oben mit der restlichen Butter bepinseln und noch mal mit Zimt und Zucker bestreuen (ergibt die tolle Kruste).

Ca. 30 - 35 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen. Danach vollständig in der Form auskühlen lassen.

Mittwoch, 19. August 2015

Gefüllte Schoko-Guglhupf

Heute habe ich einfach mal ein bisschen mit meiner neuen Gugl-Hupf-Form rumexperimentiert.. Dabei rausgekommen ist dies hier rausgekommen: 



Für die Puddingkleckse: 0,5 Ltr. Milch
1,5 Pck Vanillepuddingpulver
3 EL Zucker
 

Hieraus einen Pudding kochen und abkühlen lassen. Eventuell bleibt etwas Pudding übrig. Aber darüber freuen sich ja Groß und Klein...

Für den Teig:
125 gr. Mehl
1/2 Pck Backpulver
2,5 EL Kakao
115 gr. Zucker
3 Eier
50 ml Öl
50 ml Milch


Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig zusammenmischen und in die Form geben, glatt streichen. Den Pudding in einen Spritzbeutel geben und Kleckse - ich habe 4 Stück gemacht - auf den Teig geben.

Ca. 30 Minuten backen. Bitte komplett auskühlen lassen.





Melonen - Cakepops

Ihr Lieben, 

hier noch einmal ein lustige Idee für Cakepops... 




Sie sehen aus wie Melonenstücke, schmecken aber nach Erdbeer...
Und so wurden sie gemacht:

Ihr benötigt rote, weiße, grüne und schwarze Melts.
Nutzt Euer Lieblingscakepops-Rezept oder mein Standartrezept - Rezeptkarte findet ihr wieder unter den Fotos - und formt kleine Melonenstücke. Diese dann gut kalt stellen.

Nun taucht Ihr zuerst den Stil in rote Melts und steckt die Stücke auf. Lasst es etwas antrocknen.

 Zuerst die Stücke in rote Melts komplett eintauchen und gut trocknen lassen. Nun in weiße Melts den oberen Rand tauchen und wiederum gut trocknen lassen. Als Abschluss nun die grünen Melts schmelzen und ein kleines Stückchen vom oberen Rand dort eintauchen. 

Alles sehr gut trocknen lassen.
Mit schwarzen Melts die "Kerne" auftupfen und schon seid ihr fertig. 




Sonntag, 16. August 2015

Explosionstorte - Fondantdeko

Da ist er! Mein allererster eingedeckter Fondantkuchen. 

 

 


Und dann auch noch in aller Eile, mit mindestens 40 Grad und keinem Plan... Aber dafür finde ich ihn eigentlich ganz gut und ging prima als Geburtstagsgeschenk für meinen Mann durch. Leider habe ich nur diese Fotos machen können. Die eingesteckte "40" ist eine Wunderkerze und sah wirklich toll aus.

Innen drin hat sich Vanillewunderkuchen mit Vanillecreme und frischen Erdbeeren versteckt. Als Ganache habe ich eine Zartbitterschokolade gewählt, damit er nicht zu süß ist. 

Samstag, 15. August 2015

Würfel Cakepops

Mein Mann hat sich mal "männlichere" Cakepops gewünscht.. 



Na bitte sehr! Für den Zockerabend kleine feine Würfelchen. Der Guss besteht aus weißen Melts, die Punkte sind mit Schokolade aufgemalt.

Als Grundrezept habe ich natürlich mein Standartrezept mit weißer Schokolade gewählt mit Erdbeermarmelade und Schokobiskuit. Aber Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Donnerstag, 13. August 2015

Johannisbeeren-Rahm-Muffins

Für die Liebhaber der säuerlichen Früchte:




 Zutaten für 12 Stück:
125 gr. Butter
125 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
175 gr. Mehl
1 Pck Vanillepuddingpulver
1/2 TL Backpulver
Für den Rahm
1 Ei
50 gr. Zucker
1 Becher Schmand
Ausserdem
2 EL Mandelblätter
150 gr. Johannisbeeren


Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Zuerst von dem Puddingpulver einen EL abnehmen und zur Seite stellen.
Butter mit Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig aufschlagen und die Eier nach und nach dazugeben. Mehl mit Backpulver und dem restlichen Puddingpulver mischen und dazu geben. Den Teig in die Muffinmulden oder Förmchen geben.


Johannisbeeren auf den Teig verteilen.
 

Sodann das Ei mit dem Schmand, dem Zucker und dem EL Puddingpulver sehr gut vermischen und über die Muffins geben. Mandelblätter darauf verteilen.
Ca. 25 - 30 Minuten backen und mit der Stäbchenprobe kontrollieren. 



Montag, 10. August 2015

Triple-Espresso-Kuchen


Ich muss sagen, ich bin begeistert! Ein richtig leckerer Kuchen aus mehreren Schichten. Das Originalrezept ist aus dem Sonderheft von lecker.de

 


Zutaten für eine Kastenform:
Teig:
150 gr. weiche Butter
150 gr. Mehl
75 gr. Puderzucker
1 Prise Salz
3 Eier
200 gr. gesüßte Kondensmilch z. B. Milchmädchen
1 TL Backpulver
6 Pick Ups schwarz-weiß
5 EL Milch
3 TL lösliches Espressopulver
1 EL Backkakao
1 TL Zimt


Creme:
75 gr. Butter
25 gr. Puderzucker
200 gr. gesüßte Kondensmilch
1 EL Zitronensaft
1 Pck Sahnesteif


Backofen auf 175 Grad vorheizen. Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen.

Zubereitung Teig:
Butter, Puderzucker und Salz cremig rühren. Eier nacheinander einrühren. Dann die gesüßte Kondensmilch. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

1/3 des Teigs in die Kastenform füllen. Die Pick-Ups darauf legen.
Milch erwärmen, Espresso und Kakao darin auflösen und den Zimt unterrühren. Die Mischung zum Teig geben und gut unterrühren. Den restlichen Teig nun auf die Pick-Up-Schicht geben.

Für ca. 45 Minuten backen und sodann vollständig auskühlen lassen.

Zubereitung Creme:
Kondensmilch mit Zitronensaft und Sahnesteif schaumig aufschlagen. Butter und Puderzucker ebenfalls schaumig aufschlagen und löffelweise die Kondensmilchmischung darunter geben.

Die Creme auf den Kuchen streichen und für mindestens 1 Stunde kalt stellen. 




Donnerstag, 6. August 2015

Saftiger Schoko-Pudding-Kuchen

Heute mal ein schneller Schoko-Pudding-Kuchen mit Schmand-Topping, der aber unglaublich lecker und erfrischend ist. 




Zutaten für ein Blech mit der Grösse 25 x 25 cm
Für die Puddingkleckse:
0,5 Ltr. Milch
1,5 Pck Vanillepuddingpulver
3 EL Zucker
Hieraus einen Pudding kochen und abkühlen lassen


Für den Teig:
125 gr. Mehl
1/2 Pck Backpulver
2,5 EL Kakao
115 gr. Zucker
3 Eier
50 ml Öl
50 ml Milch


Für das Topping:
100 gr. Joghurt
150 gr. Schmand
3 EL Puderzucker


Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig zusammenmischen und in die Form oder auf das Blech geben, glatt streichen. Den Pudding in einen Spritzbeutel geben und Kleckse auf den Kuchen geben.

Ca. 30 Minuten backen. Derweil die Zutaten für das Topping zusammenmischen und gut verrühren.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit dem Topping bestreichen. Dann noch mal 10 Minuten backen.

 Bitte den Kuchen komplett auskühlen lassen. 



Dienstag, 4. August 2015

Schweinerei-Torte

Eine schöne Schweinerei...




Zutaten für eine 26er Springform:
4 Eier
200 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
200 ml Öl
200 ml Erdbeermilch
300 gr. Mehl
1 Pck Backpulver

(Bei diesem tollen Rezept kann man die Erdbeermilch gegen jegliche Flüssigkeit austauschen, also z. B. Likör, Fanta, Bailey, Orangensaft oder was auch immer!)

Für die Umrandung Kitkat sowie 100 gr. Schokolade
 

Rosa Fondant, weißer Fondant und ein schwarzer Lebensmittelstift.
Zuerst habe ich die Schweinchenteile gefertigt.
Ofen auf 160 Grad vorheizen.

Eier, Zucker und Vanillezucker ordentlich schaumig aufschlagen, bis die Masse hell ist und deutlich größer geworden.
Das Öl und die Erdbeermilch langsam während dem rühren einlaufen lassen.
Das Mehl und das Backpulver in den Teig sieben und weiterrühren.
Teig in die Form füllen und für ca. 45 Minuten backen. Den Teig auskühlen lassen.


In der Zwischenzeit die Schokolade langsam über dem Wasserbad schmelzen.
Den Kuchen oben gerade abschneiden und die Kitkat mit der Schokolade bestreichen. Am Kuchenrand festkleben. Den Rest der Schokolade auf den Kuchen geben und die Schweinchenteile hineinsetzen. Gut antrocknen lassen. Zur besseren Stabilität kann man ein Band um den Kuchen binden. 


Montag, 3. August 2015

Langos - Ungarisches Fladenbrot

Es muss auch zwischendurch einfach mal was herzhaftes sein, deshalb gab es bei uns:

Langos - Ungarisches Fladenbrot




Bei meinem Kurztrip an die Ostsee habe ich nach langen Jahren wieder mal diese ungarische Spezialität essen dürfen. Und es war köstlich! Logisch, daß es zu Hause nachgebacken werden mußte.


Zutaten für 6 Stück:
400 gr. Mehl
5 EL lauwarme Milch
15 gr. frische Hefe
1/2 TL Salz
250 ml lauwarme Milch

Außerdem:
Öl zum Ausbacken
Creme fraiche
Salz
Knoblauchöl oder frischen Knoblauch und Öl
geriebenen Käse
Schinken (ich bevorzuge Schwarzwälder)
Frühlingszwiebeln


Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Hefe mit den 5 EL Milch auflösen und in die Mulde geben. Mit etwas Mehl verrühren und somit einen Vorteig herstellen. Abgedeckt in den Backofen stellen und auf 50 Grad einstellen. Für ca. 15 Minuten gehen lassen.

Dann Salz und die restlichen 250 ml dazugeben und ordentlich kneten, bis ein fester Brotteig entsteht. Wieder abgedeckt 30 min in den Ofen stellen.
Währenddessen Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Schinken in Stückchen schneiden, Creme fraich mit Salz verrühren. WEnn kein Knoblauchöl vorhanden, den frischen Knoblauch kleinhacken und in einer kleinen Schale mit Öl ziehen lassen.

Den Teig in 6 Stücke teilen und flach drücken, die Mitte sollte dünner sein als der Rand.
 

Eine beschichtete Pfanne mit Öl füllen und die aufheizen. Die Fladen darin von beiden Seiten ca. 3 Minuten ausbacken und auf ein Küchenpapier abtropfen lassen.

Warm sofort servieren und dann zuerste mit dem Knobiöl bestreichen, Creme fraiche drauf, Käse, Schinken und Frühlingszwiebeln, fertig!


Samstag, 1. August 2015

Zoo-Tiere Cakepops

Einen wunderschönen Guten Morgen Euch allen!
Na? Könnt Ihr erraten wohin es heute geht?










Richtig! In den Zoo bzw. in die Zoom Erlebniswelt. Daher habe ich für die Kids schnell diese Cakepops im Tiger, Zebra und Giraffen-Look gemacht. 



Als Grundlage dient wieder mein Cakepop-Grundrezept aber ihr könnt natürlich auch jedes andere Cakepop-Rezept nehmen.
Die bunte Deko ist ausschließlich mit Melts gemalt.
Na dann: Auf nach Gelsenkirchen zu den wilden Tieren.