Über mich

Mein Bild
Ich liebe es zu backen, zu experimentieren und zu probieren! Vielleicht ist nicht alles perfekt aber nicht nur das Auge isst mit. Unperfect is homemade! - Mein Motto!

Mittwoch, 27. April 2016

Käsekuchen Muffins

Ein super tolles Rezept für alle Käsekuchen-Fans. Ich wünsche Euch gutes Gelingen!



Zutaten:
Für den Teig:
125 gr. weiche Butter
1 TL Backpulver
250 gr. Mehl
1 Ei
125 gr. Zucker


Für die Füllung:
150 gr. flüssige, kalte Butter
150 gr. Zucker
500 gr. Magerquark
1 Pck Vanillepuddingpulver
2 Eier


Für die Streusel:
1 EL Mehl


Teig: Butter mit Zucker schaumig schlagen. Ei unterrühren. Mehl und Backpulver darüber sieben und gut verkneten. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

Füllung: Quark mit Zucker schaumig schlagen, flüssige Butter einrühren sowie die Eier unterrühren. Puddingpulver gut unterheben.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Teig ausrollen und 12 Kreise ausstechen. Diese in die Mulden des gefetteten Muffinblechs drücken. Die Füllung auf die Mulden verteilen. 

Zu dem restlichen Teig 1 EL Mehl dazu geben und alles verkneten bis man daraus Streusel reiben kann. Diese auf die Muffins verteilen.

Ca. 25 – 30 Minuten backen.


Samstag, 23. April 2016

Vollkorn-Spinat-Quiche

Zwischendurch muss es einfach auch mal wieder etwas herzhaftes sein..


Zutaten für eine Tarte-Form 26 cm
Für den Teig:
180 gr. Vollkornmehl
2 EL Mehl
1 TL Backpulver
125 gr. Magerquark
100 ml Milch
3 EL neutrales Öl
1 TL Salz

Für die Füllung:
1 Stange Lauch
300 gr. frischer Blattspinat
Salz, Pfeffer und Muskat sowie nach Belieben Knoblauch

Für den Guss:
2 Eier
130 ml Milch
80 gr. geriebenen Gouda
1 Fleischtomate

Aus den Teigzutaten einen glatten Teig kneten. Die Tarteform einfetten und den Teig in die Form bringen. Bitte nicht den Rand vergessen. Die Form für 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

In der Zeit den Lauch in Ringe schneiden, in die Pfanne geben und leicht anbraten. Dann den Blattspinat und den frischen Knoblauch dazu geben. Wenn der Spinat zusammengefallen ist mit den Gewürzen abschmecken.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Guss die Milch mit den Eiern verschlagen und den Käse dazu geben.

Die Tarteform nun mit dem Spinatgemisch füllen und den Guss drüber geben. Die Tomate aufschneiden und darauf verteilen.

Ca. 30 Minuten backen.









Mittwoch, 20. April 2016

Liebespost Kekse

Als Dankeschön für eine ganz liebe Karte, welche mich per Post erreicht hat, habe ich diese kleinen Kekse gebacken. 



Der Teig ist ein Mürbeteig, die Linien sind aus Royal Icing, die Zuckerherzchen fertig gekauft.

So schnell und einfach kann man "Liebespost" basteln. Nun hoffe ich, daß sich der Empfänger auch gefreut hat.


Mein Standartrezept für Mürbeteig:

150 gr. Butter
120 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Ei
300 gr. Mehl


Alle Zutaten gut zu einem Teig verkneten und gewünschte Kekse ausstechen. 

Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Kekse für ca. 12 Minuten backen. 



Sonntag, 17. April 2016

MonCherie Cupcakes

Solange es sie noch gibt (Sommerpause!), probiert einfach mal diese tollen Mon Cherie Cupcakes aus.



Zutaten für 6 Stück:
88 gr. weiche Butter
1 kl. Prise Salz
1/ Pck Vanillezucker
75 gr. Zucker
1 EL Zitronensatz
2 Eier
165 gr. Mehl
1/2 Pck. Backpulver
75 gr. Saure Sahne
6 Stück MonCherie
Ausserdem:
6 Belegkirschen
100 gr. Cremefine
100 gr. Frischkäse
Zucker nach Belieben 

Kirscharoma

Zuerst die Cremefine steif schlagen. Den Frischkäse und das Kirscharoma sowie ggf. Zucker drunter heben und kalt stellen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Butter mit Salz, Vanillezucker, Zucker und Zitronensaft schaumig rühren. Eier nach und nach dazu geben und weiter rühren.
Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der sauren Sahne zum Teig geben.


Muffinblech mit Förmchen auslegen und einen EL Teig hinein geben. Ein MonCherie auf den Teig setzen und mit dem restlichen Teig auffüllen.

Ca. 25 Minuten backen und auskühlen lassen.

Die Creme in einen Spritzbeutel mit Tülle geben und ein Muster aufspritzen. Mit einer Belegkirsche garnieren. 




Dienstag, 12. April 2016

Nougat-Nuss-Pralinen

Hier mal wieder ein paar kleine Köstlichkeiten, die man auch prima verschenken kann. 



Zutaten für 6 Stück: 100 gr. Zartbitter-Schokolade 2 El Nüsse
25 gr. Nougat
1 TL Sahne


Die Schokolade schmelzen und eine Pralinenform damit ausfüllen.
 

Kurz warten, dann die Form umdrehen, so daß die überschüssige Schokolade wieder herauslaufen kann. Damit habt ihr Hohlkörper zum füllen hergestellt. Die Form bitte kühl stellen.

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und direkt auf einen Teller geben, damit diese nicht zu sehr verbrennen.

Das Nougat im Wasserbad schmelzen und die Sahne mit einrühren. Die Nüsse dazu geben und leicht abkühlen lassen.

Die Hohlkörper mit der Nougatmasse mit Hilfe eines Spritzbeutel füllen. Wieder kalt stellen.

In der Zeit die überschüssige Schokolade ggf. noch mal schmelzen.
Die Pralinen nun mit der Schokolade abschließen bzw. verschließen und erneut kalt stellen.


Sonntag, 10. April 2016

Naked Cake


Es muss auch einfach mal schnell gehen, dennoch soll es nett aussehen. Dafür ist dieser Kuchen ideal. 



Der Name kommt daher, daß er nicht ummantelt ist, also nackt..

Und so einfach kann man es sich machen:
1 x Wiener Boden - in diesem Fall Schokolade - kaufen.
1 x Tortencreme Erdbeer kaufen und nach Packungsanleitung zubereiten.

Verschiedenes frisches Obst - je nach Geschmack - 

Und dann wird einfach fröhlich darauf losgeschichtet und gestapelt.... 





Mittwoch, 6. April 2016

Hefe-Pudding-Hörnchen

Ich bin ja bekennender Hefeteig-Fan... Und deshalb gibt es heute mal wieder die leckeren Pudding-Hörnchen von http://slava.com.de/


 
Ich musste es nur etwas abwandeln, da mir die Eier ausgegangen sind.

Zutaten für 8 Stück:
250 ml Milch
3 EL Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Pck Vanillepuddingpulver

250 ml lauwarme Milch
20 gr. Hefe
3 EL Zucker
500 gr. Mehl
1 Prise Salz
1 Pck Backpulver
1 EL Essig
1 Tl Natron
100 ml Öl
Milch zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestäuben


Aus den ersten 4 Zutaten einen Pudding kochen und auskühlen lassen.
Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Hefe mit Milch und Zucker vermischen, bis alles aufgelöst ist. Mehl, Salz, Backpulver, Öl vermischen, Hefemilch dazu geben. Natron und Essig verrühren - Achtung, es schäumt stark - und zum Teig geben. 

Alles sehr gut durchkneten.

Teig ausrollen in der gewünschten Form und einen Klecks Pudding darauf geben, zusammenrollen. Auf ein Backblech setzen und mit Milch bestreichen.

Ca. 18 Minuten backen und nach dem auskühlen mit Puderzucker bestäuben. 



Montag, 4. April 2016

Gefüllter Blätterteig

Wie schön einfach doch das Arbeiten manchmal mit Blätterteig ist.

Diese kleine Schritt-für-Schritt-Anleitung habe ich Euch heute mitgebracht.

Die Idee kam mir, als ich endlich mal die restlichen Weihnachtsmänner vernichten wollte.

Wichtig ist, daß ihr darauf aufpaßt, daß in die Röschen kein Fett beim Fritieren kommt, also nicht hinunter drücken.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen.