Über mich

Mein Bild
Ich liebe es zu backen, zu experimentieren und zu probieren! Vielleicht ist nicht alles perfekt aber nicht nur das Auge isst mit. Unperfect is homemade! - Mein Motto!

Mittwoch, 28. Dezember 2016

Kleeblatt Torte

Kleeblatt-Küchlein für Euer Silvesterbuffet...



Ich habe für diese Küchlein einen Schoko-Wunderkuchen auf einem Blech gebacken und sodann Herzen ausgestochen. 

Die Füllung besteht aus Erdbeerpüree, Frischkäse sowie augeschlagener Sahne und ein bisschen Vanillezucker, da die Erdbeeren eigentlich genug Süße abgeben. 

Die Kiwischeiben sind vorsichtig in dünne Streifen geschnitten. Auf die Küchlein selbst habe ich Zartbitter-Ganache gegeben und sodann die Kiwi-Scheiben aufgelegt. Nun noch die Umrandung auf die Törtchen spritzen, ich habe mich für einfache Sahne entschieden. Fertig sind eure Kleeblätter.

Marzipantorte

Wenn Ihr noch nicht wisst, was bei Euch für eine Torte auf den Kaffeetisch kommt, dann darf ich Euch meine Marzipantorteans Herz legen. Weihnachtlicher geht es wohl nicht mehr. 





Zutaten
4 Eier
4 EL Orangensaft
120 gr. Zucker
1 Prise Salz
130 gr. Mehl
2 TL Backpulver
20 gr. Speisestärke

Für die Füllung:
2 Pck Sahnesteif
600 gr. Cremefine
2 Pck Vanillezucker
100 gr. gemahlene Haselnüsse
100 gr. gehackte Haselnüsse
1 Glas Kirschen
1 Pck Tortenguss
Ausserdem Marzipan und ggf. Krokant


Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Eier mit Salz, Zucker und Orangensaft aufschlagen bis es weißlich wird. Mehl Speisestärke und Backpulver sieben und vorsichtig unterheben. Alles in eine Springform geben und für ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen. Sodann einmal durchschneiden.

Cremefine mit Sahnesteif und Zucker sehr steif schlagen und dann vorsichtig die Haselnüsse unterheben.

Kirsche mit dem Tortenguss nach Packungsanleitung andicken und auskühlen lassen.

Nun die Kirschen auf den Boden geben und 1/3 der Sahnemasse darüber geben. Den zweiten Boden darauf geben. Mit der restlichen Sahnemasse den Kuchen oben und an den Seiten verkleiden.

Das Marzipan ausrollen und auf die Torte legen. Vorsichtig etwas andrücken.
Ich habe an dem Rand der Torte noch Zimtsterne angebracht und aus dem Marzipan Sterne ausgestochen, die ich mit Krokant gefüllt habe.
Die Torte für gut 2 Stunden durchkühlen lassen.




Süsse Lokomotiven

Als kleine Geschenkidee darf ich Euch heute diese süßen Lokomotiven ans Herz legen. 




Gebastelt werden sie aus
1 Butterkeks
3 Dominosteinen
1/2 Lakritzstange
1 Lakritzkokoskonfekt - in 4 Stücke geschnitten -
2 Stücke Regenbogengummibänder


Nun mischt Ihr noch Puderzucker mit Wasser bis ein nicht zu flüssiger Brei entsteht und damit klebt ihr die einzelnen Sachen zusammen.

Gut trocknen lassen und schon ist diese Kleinigkeit fertig!




Donnerstag, 15. Dezember 2016

Gefüllte Marzipankissen

Diese Köstlichkeiten sind gefüllt mit einer leckeren Marzipan-Schaummasse. Und weil sie so praktisch klein sind, kann man direkt zwei oder drei naschen...

Gefüllte Marzipankissen




Zutaten
300 gr. Mehl
100 gr. Puderzucker
300 gr. Marzipan
200 gr. Butter
2 Eier
Einige Tropfen Mandelöl
1 Prise Salz
Puderzucker zum Bestäuben


Eier trennen.
Mehl mit Puderzucker, Butter und 2 Eigelb sowie einer Prise Salz schnell zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einem kleinen Rechteck formen, in Folie packen und für ca. 2 Stunden kalt stellen.

In der Zwischenzeit Marzipan rasplen und mit den Eiweiß und dem Mandelöl cremig aufschlagen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen auf die Grösse ca. eines Backblechs. In gleiche Streichen schneiden von ca. 8 cm Breite. Die Streichen noch einmal für ca. 20 Minuten kalt stellen.
Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Marzipanmasse auf den Streifen verteilen und von der Länge her aufrollen. In kleine Stücke schneiden und auf ein Blech setzen. Für ca. 14 Minuten goldgelb backen.

Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestäuben.


Grüne Weihnachtsbäume

Diese schnellen Weihnachtskekse sehen auf jedem Teller lecker aus und sind einfach zu machen. 



Zuerst einen Mürbeteig nach Eurer Wahl herstellen.

Dann den Teig in 3 gleiche Teile trennen und jeden Teig einfärben, dabei darauf achten, daß die Teige unteschiedliche Grüntöne haben. Ich bevorzuge hier wieder die Gelfarben von Wilton.

Den Teig in Rollen formen und platt drücken. Alle drei Teige zusammenlegen und Tannenbäumchen ausstechen.

Kekse nach Anleitung backen, so daß sie nicht zu dunkel werden.

 

Knusperpralinen

Und hier natürlich auch wieder ein Pralinenrezept passend zur Weihnachtszeit für Euch 

Nougat Knusperpralinen




Zutaten
60 gr. Zartbitter-Kuvertüre
100 gr. Nougat
40 gr. Eiswaffeln
Silikon-Pralinenform


Kuvertüre mit Nougat im Wasserbad schmelzen und gut vermischen.
Eiswaffeln zerstoßen, so daß noch kleine Stückchen übrig sind.

Die Pralinenform zur Hälfte mit der Nougatmischung füllen. Waffelbrösel hinzugeben und den restlichen Nougat darauf geben. Zum Abschluss kleine Waffelbrösel darüber streuen.

Für ca. 3 Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen.

Elchmuffins

Um Kinderaugen zum leuchten zu bringen, zeige ich Euch heute diese kleinen süßen Elchmuffins....



Ihr benötigt:
Muffin nach Wahl, ich bevorzuge Schokomuffins welche nicht zu arg aufgehen.
Kuvertüre
Eierplätzchen
Mini-Salzbrezel
rote Smarties oder rote Zuckerschrift
Zuckeraugen


Auf die Muffins wird die geschmolzene Kuvertüre gestrichen, darauf das Eierplätzchen und die Zuckeraugen sowie die Brezel befestigen. Das Smartie mit einem kleinem Klecks Schoki auf dem Eierplätzchen befestigen oder mit roter Zuckerschrift eine Nase malen.

Und schon habt Ihr Eure Weihnachtselche!


Freitag, 2. Dezember 2016

Marzipanstangen

Marzipan... Mandeln... Duft... Weihnachtszeit.... Ich kann nicht genug davon bekommen..... Und für heute gibt es dann die lecker duftenden
Marzipan-Stangen 




Zutaten:
200 gr. Marzipan
125 gr. weiche Butter
100 gr. Zucker
1 Pck Vanillezucker
1 Prise Salz
Zitronenschale von 1 Zitrone
2 eier
200 gr. Mehl
1 Tl Backpulver
Ausserdem
Orangenmarmelade, soft
Kuvertüre


Zubereitung:

Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Butter und Marzipan zu einer homogenen Masse verschlagen. Kann ein bisschen dauern.
 

Zucker, Vanillezucker und Salz sowie die Zitronenschale langsam mit einrühren bis alles gebunden ist. Nacheinander die Eier dazu geben und gut aufschlagen bis die Masse hell wird.

Mehl und Backpulver unter den Teig sieben. Alles in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und Stangen auf ein Backblech mit Backpapier spritzen.

Ca. 12 Minuten backen, Stangen sollten nicht zu dunkel werden.
Die Kekse auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Orangenmarmelade erwärmen. 

Sodann die Unterseite eines Keks mit der Marmelade einstreichen und einen weiteren Keks daraufkleben. Gut austrocknen lassen.
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und die Stangen mit beiden Enden eintauchen. Wiederum gut trocknen lassen. 

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Schneemann Gesichter

Ach ja.. zur Weihnachtszeit kommt bei mir das Kind dann durch. Deshalb heute mal für Euch
Lustige Schneemann-Kekse



Einfach einen Mürbeteig für Kekse herstellen. Mein Lieblingsrezept findet ihr unter den Bildern in diesem Posting.

Die Kekse mit einem Cupcake-Ausstecher ausstechen und nach Anleitung backen.

Nun Royal Icing herstellen aus:
1 Eiweiß
250 gr. Puderzucker
Ein paar Spritzer Zitronensaft


Eiweiß mit dem Zitronensaft steif schlagen und dann langsam den Zucker untermixen. Wenn das Icing Spitzen zieht und glänzt, eine Klarsichtfolie darüber legen und ca. 30 MInuten warten.

Nun ggf. noch etwas Wasser zum verdünnen dazu geben.

Kleine Mengen des Icings in Schüsseln füllen und diese dann mit der gewünschten Lebensmittelfarbe einfärben.

Und nun könnt Ihr die Plätzchen verzieren, bemalen, verschönern, wie ihr möchtet.
Gutes Gelingen!